Arbeiten von Überall – was Webentwickler:in für uns zum Traumjob macht

18. August 2021 — Michael Ilic

Schon lange vor den besonderen Umständen der vergangenen Jahre war es im Bereich der Programmierung und Webentwicklung üblich, remote zu arbeiten. Denn die wichtigsten „Werkzeuge“ beim Coden sind sehr mobil, es reicht ein Computer und ein heller Kopf.

Arbeiten von Überall – was Webentwickler:in für uns zum Traumjob macht

Seit der Pandemie Anfang 2020 hat sich der Trend zu remote Arbeiten massiv verstärkt. Laut Statista waren im April 2020 nach dringlichen Aufrufen von Politik und Medizin ganze 27 Prozent der Arbeitnehmer:innen im Homeoffice zu finden, Ende Januar 2021 immerhin noch 24 Prozent. Was aus Social Distancing Gründen begann, zeigte vielerorts auf, welche Vorteile Homeoffice mit sich bringt. Von wegfallenden Wegzeiten bis hin zur stärkeren Vereinbarkeit von Familie – viele Argumente sprechen dafür, nicht grundsätzlich aus dem Büro zu arbeiten. 

In vielen Bereichen ist dies aber schon wieder rückläufig, sei es, weil Firmen es fordern oder sich der Job doch nicht ideal von zuhause aus erfüllen lässt. Auf die sehr niedrige Zahl von vor der Pandemie – nämlich nur 4% - wird die Zahl der im Homeoffice Arbeitenden aber vermutlich nicht mehr herunter gehen.

In der Software- und Webentwicklung war remote arbeiten schon lange vor der Pandemie ein sehr gängiges Arbeitsmodell. Was in vielen Bereichen als new work gefeiert wird, funktioniert hier nämlich schon lange problemlos.

Und zwar nicht nur für einzelne Programmierer:innen ist es problemlos möglich, von unterwegs zu arbeiten. Die Zusammenarbeit in virtuellen Teams hat sich längst etabliert. Besprechungen via Videokonferenzen, bspw. Via Zoom oder Teams, können unkompliziert und jederzeit stattfinden. Die Zusammenarbeit organisieren lässt sich ideal mit Tools wie Trello, Asana oder ähnlichen Programmen. Generell wird in der Programmierung schon lange mit agilen Methoden (wie Scrum, Kanban etc.) gearbeitet, was den Teammitgliedern Strukturen vorgibt, ohne dass ein räumliches Beisammensitzen nötig wäre.

Warum wir finden, dass besonders in der Programmierung remote Arbeiten nicht nur möglich ist, sondern sogar großen Sinn macht?

Oft braucht es für komplexe Fragestellung entweder große Konzentration, oder große Freiheit. Denn wir finden: große Freiheit führt zu großer Kreativität. Wer kennt es nicht: lange grübelst du über eine Aufgabe, in unserem Falle eben einen Code. Die Lösung kommt dir aber nicht unbedingt während dem langen Grübeln, sondern bei einer anderen Tätigkeit. Deswegen finden wir: gerade in der Webprogrammierung ist es wichtig, sich Freiheiten zu nehmen und zu nutzen. Denn ein frischer Kopf merkt sich nicht nur vieles leichter, sondern kommt auch auf kreativere Lösungen.

Übrigens: Auf unserem Instagram Account findet man noch weitere Einblicke.

Starter Level

Web Entwickler Starter

Web Entwickler Starter Kurs in München lernen