Das schwerste am Programmieren lernen? Einen Platz zu bekommen!

26. April 2021 — Michael Ilic

Gutes Gehalt, viele Freiheiten, hoher Status oder angenehme Arbeitsbedingungen. Gründe Programmieren zu lernen gibt es viele, nur leider zu wenige Plätze.

Das schwerste am Programmieren lernen? Einen Platz zu bekommen!

Programmierer Jobs in grossen Tech-Firmen wie Apple, Google oder Microsoft sind sehr begehrt, denn sie bringen viele Annehmlichkeiten mit sich. Besonders Google wirbt mit modernen Büros, gratis Essen, hohes Gehalt, eigene Fitnessstudios und flexible Arbeitsgestaltung. Egal was man davon für sich als besten Punkt führt, diese Programmierer Jobs sind beliebt. Ausserdem sind viele Tech-Firmen ständig auf der Suche nach guten Mitarbeitern - was ist also das Problem?

Laut einem Artikel in der New York Times ist das Problem einen Platz in einem Ausbildungsprogramm dafür zu finden. Gerade wegen den guten Bedingungen in der Arbeitswelt ist der Ansturm auf Programmier-Klassen sehr hoch. Zwischen 2013 und 2017 hat sich die Zahl der Absolventen in den USA in diesem Bereich mehr als verdoppelt. Die Schulen und Ausbildungsstätten können dabei nicht mithalten, was es schwer macht überhaupt einen Platz zu finden Programmieren zu lernen.

Programmieren lernen in München - Studierende Entwicklung DeutschlandAuch bei uns ist ein Trend nach oben zu sehen. Allerdings bei weitem nicht so stark wie in den USA. Betrachten wir den selben Zeitraum von 2013 bis 2017, so stieg die Zahl der Informatikstudenten um etwa ein Drittel an. Die Anzahl der IT Jobs stieg leicht stärker an, um etwa 40% in den gleichen Jahren. Somit ist es nur logisch, dass bei uns ein Fachkräftemangel im Bereich der Softwareentwicklung und IT-Anwenderberatung herrscht.

Programmieren München - IT Arbeitsstellen DeutschlandIn allen Bundesländern ausser Mecklenburg-Vorpommern herrscht laut Zahlen von 2018 entweder ein Fachkräftemangel im IT Bereich oder es gibt bereits deutliche Anzeichen dafür. Das erklärt auch die niedrige Arbeitslosenquote von Programmierern. Programmierer sind seltener arbeitslos als viele andere Berufsgruppen mit einer Arbeitslosenquote von etwa 2.7% Punkten. Somit zeichnet sich also ähnlich als in den USA ein Trend zur grösseren Nachfrage an Kursen um Programmierer zu werden ab.

Programmieren lernen München - IT Fachkräftemangel in DeutschlandBesonders erfreulich ist auch die stetig steigende Zahl an Frauen in IT Berufen. Während der Frauenanteil in Programmierkursen 2007 nur bei 17% lag, ist er 2017 bereits auf 25% gestiegen. Zusammen mit einer Diversifizierung von Arbeitsstellen in grösseren Firmen ist es nicht verwunderlich, dass weibliche Programmiererinnen noch weniger von Arbeitslosigkeit betroffen sind. Wer über einen Karrierewechsel nachdenkt oder in den IT Bereich einstiegen will hat also gute Karten. Laut Arbeitsagentur sind nämlich auch 92 Prozent aller Jobs im IT Bereich als unbefristet gemeldet - ein weitaus höherer Anteil als bei anderen Berufen.

Jetzt gilt es nur noch einen Platz zu bekommen, um Programmieren zu lernen. Mit unserem Newsletter erfährst du immer zuerst wann neue Kurse starten.