Deutschland verdummt - richtige Lernmethoden in München

10. März 2021 — Michael Ilic

Mit dem Titel "Deutschland verdummt" hat Autor Michael Winterhoff 2019 viele Lernmethoden angeprangert. Doch was sind richtige Unterrichtsmethoden in München?

Deutschland verdummt - richtige Lernmethoden in München

Wie geht eigentlich Lernen und wo liegen Probleme im Unterricht in München? Laut dem Autor Michael Winterhoff gibt es zahlreiche Schwachstellen in unserem Bildungssystem wie zu große Klassen, Föderalismus im Schulsystem, Sparmaßnahmen und fehlende Digitalisierung. Vieles davon trifft auch auf Münchner Schulen zu. Darum wollen wir im Bezug auf einen Artikel in der Frankfurter Allgemeine Zeitung, hierzu einige Kernpunkte unseres Unterrichts vorstellen.

Unser Ziel ist es, dass wir jedem die Möglichkeit geben Programmieren in München zu lernen. Das tun wir mit neuen Ansätzen und unterschiedlichsten Lernmethoden.

Nehmen wir uns doch Schritt für Schritt die einzelnen Schwachstellen vor:

  • Zu große Klassen:
    An Bayerns Schulen sind die Klassen etwa 30 Schüler stark. Unser Ziel ist es alle Programmierklassen in München unter 20 Personen zu halten. Das sehen wir als absolute Obergrenze an, denn in jeder Unterrichtsstunde ist auch immer fest ein Praxisteil eingeplant in dem jeder individuelle Probleme und Fragen stellen kann. Dies wäre bei zu großen Coding-Kursen in München nicht mehr praktisch umsetzbar. Darum setzen wir lieber häufiger Kurse an und halten dadurch einzelne Klassen kleiner.

  • Förderalismus im Schulsystem:
    Spätestens seit der Pandemie 2020 sind jedem die Auswirkungen des Förderalismus bei der Bildung in Deutschland deutlich geworden. Jedes Bundesland hat andere Regeln und Vorgaben. Obwohl wir nur Einfluss auf unsere eigene Kursgestaltung haben, möchten wir damit einen möglichst großen Einfluss haben. Darum sind wir mit unseren Kursinhalten möglichst transparent. Wir veröffentlichen unsere Lerninhalte, Lernziele und Zertifikate für jeden Zugänglich online. Somit kann sich jeder ein Bild von unseren Lernstandards machen.

  • Sparmaßnahmen:
    Jedes Bundesland ist für das Schulsystem selbst verantwortlich. Daher ist dies ein sehr großer Budgetposten, der gerne gekürzt wird. Allerdings gibt es neben dem Schulsystem eine Bandbreite an staatlichen und lokalen Förderprogrammen für Weiterbildungen. Dies wollen wir jedem Kursteilnehmer in München zugänglich machen und veröffentlichen eine extra Seite zum Thema Bildungsförderung. Zudem wird bei jedem Kurs ausgeschrieben, ob Förderungen dafür möglich sind. Wir bereiten diese Informationen vor, damit möglichst jeder die Chance hat sich mit unseren Programmierkursen weiterbilden zu können.

  • Fehlende Digitalisierung:
    Ebenfalls seit der Pandemie ist diese Schwachstelle nochmals deutlicher geworden. Es fehlt an Equipment, an Lehrmethoden, Software und Ausbildung der Lehrkräfte, um digitalen Unterricht zu gestalten. unison bietet darum auch gezielte Weiterbildungen und Unterricht für Lehrkräfte und Beamte an, um diese Lücke in München zu füllen. Zudem vermitteln wir wichtiges digitales Wissen und den Umgang mit neuen Technologien, was in Münchner Schulen zur Zeit fehlt.

Unsere Plattform Programmieren lernen in München von unison knüpft an vielen Schwachstellen des aktuellen Bildungssystems an. Darüber hinaus wollen wir aber nicht nur mit dem Finger auf Probleme zeigen, sondern auch unterstützen. Eigens für Lehrkräfte gestalteter Unterricht, Beratung bei Ausstattung von Schulen und mehr ist in unserem Angebot.

Gerne stehen wir für Kooperationen und mehr bei digitalem Unterricht in München zur Verfügung. Nehmen Sie ruhig mit uns Kontakt auf.